Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Musikwissenschaft

PD Dr. Burkhard Meischein

Max Reger, Orgelwerke, Musikhistoriographie

Institut für Musikwissenschaft und Medienwissenschaft
Am Kupfergraben 5, Raum 314
10099 Berlin
Sprechstunde: nach Vereinbarung
E-Mail: burkhard.meischein[at]hu-berlin.de


Burkhard Meischein, geboren 1966 in Bochum, studierte Schulmusik mit Hauptfach Orgel, Musikwissenschaft, Philosophie und Germanistik in Detmold, Paderborn, Bochum und Berlin. Das erste Staatsexamen legte er 1995 ab und wurde 1998 mit einer Arbeit über die Weidener Orgelwerke Max Regers promoviert.
 

Er ist seit 1999 Redakteur der von Hermann Danuser herausgegebenen und im Laaber-Verlag erscheinenden Ausgabe der Schriften von Carl Dahlhaus, seit 2004 Wissenschaftlicher Institutsassistent am Staatlichen Institut für Musikforschung Preußischer Kulturbesitz.  Als Lehrbeauftragter war er - neben den Seminaren an der Humboldt-Universität - an der Technischen Universität Berlin sowie der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ beschäftigt. Himzu kommen Tätigkeiten als Kirchenmusiker und Liedbegleiter sowie als Prüfer für die Begabtenförderung der Konrad-Adenauer-Stiftung; zugleich war er über mehrere Jahre Mitarbeit bei der Stiftung „Bildung und Begabung“ im Bereich der Hochbegabtenförderung.
 
Publikationen