Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼
 

Humboldt-Universität zu Berlin - Musikwissenschaft

Prof. Dr. Christian Kaden

Begründer des Lehrgebiets Musiksoziologie / Sozialgeschichte der Musik


Biographische Informationen

(16.11.1946 - 11.12.2015)

 

  • 1965-1969 Studium der Musikwissenschaft und Ethnologie an der Humboldt-Universität zu Berlin
  • 1973 Promotion zum Dr. phil. mit der Dissertation Musikalische Syntax und sozialhistorische Praxis in der arbeitsfunktionalen Signalgebung der Viehhirten (gedruckt Leipzig 1977)
  • 1972-1973 Dramaturg am Landestheater Halle
  • 1973-1993 Aufbau des Faches Musiksoziologie in Forschung und Lehre an der Humboldt-Universität (seit 1973 Lektor, seit 1986 Dozent für Musiksoziologie)
  • 1983 Habilitation (Dr. sc. phil.) mit der Arbeit Notation - frühe Mehrstimmigkeit - Komposition
  • 1993-2012 Professor für Musikwissenschaft an der Humboldt-Universität zu Berlin (Schwerpunkt: Musiksoziologie, Sozialgeschichte der Musik)
  • Von 2005-2013 Ordentliches Mitglied der Sächsischen Akademie der Künste; Austritt 2013

Gastdozenturen bzw. -professuren:

  • 1982 Zentrum für Musikforschung und Musikentwicklung Havanna
  • 1989 Universidade Nova Lissabon
  • 1992 Universität Graz
  • 1992/93 Universität Heidelberg
  • 1995 University of Chicago
  • 2000 University of Hongkong (Rayson Huang Fellowship)
  • 2001 Universität Wien
  • mehrere Forschungsaufenthalte an der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
  • 1994 bis 2001 Sprecher der Fachgruppe für Soziologie und Sozialgeschichte der Musik in der Gesellschaft für Musikforschung



Arbeitsschwerpunkte

  • Musikalische Begriffsgeschichte, Historische Anthropologie der Musik
  • Geschichte des musikalischen Professionalismus
  • Urbanitätsforschung - Musik und Zivilisation (besonders frühes und Hochmittelalter sowie außereuropäische Kulturen)
  • Musik - Sprache - Rhetorik
  • Historische Musiksemiotik
     


Publikationen