Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Musikwissenschaft

Foto: Helin Bereket

 

Wissenschaftliche Mitarbeiterin Theorie und Geschichte der populären Musik

Institut für Musikwissenschaft und Medienwissenschaft
Am Kupfergraben 5, Raum 311
10117 Berlin

 

Sprechstunde: Do 11:00-12:30 Uhr (kurze Nachricht vorab per Email erbeten)
Telefon: +49(0)30 20932062 (nur innerhalb der Sprechstunde)
E-Mail: osmansha@hu-berlin.de

**zur Zeit nur Home Office und per E-Mail erreichbar**

Bis März 2021 für Betreuung von Abschlussarbeiten (Deutsch und Englisch) zur Verfügung.

 

 


 

Shanti Suki Osman (M.A. Music Education AHRC Stipendiatin University of London 2012-13) ist Musikerin, Wissenschaftlerin und Pädagogin. In Workshops setzt sie Gesang, Songschreiben, Performance, akustische Kunst, Musikmachen und Radio ein, um mit Identitäten und Privilegien, kultureller Verwertung und Aneignung, Feminismen, Kritiken und Aktivismus aus post-kolonialer und dekolonialer Perspektive umzugehen. Shanti Suki hält regelmäßig Vorträge bei Konferenzen im Bereich Musik und Musikpädagogik zu Themen, die Frauen* of colour, Identitäten und Technologie betreffen (demnächst Key Note DECOLONIZING RESEARCH METHODOLOGIES IN  MUSIC AND GENDER STUDIES, Workshop im November 2019, Universität Göttingen) und war Teilnehmerin der KontextSchule an der Universität der Künste, Berlin, welche Künstler*innen und Lehrer*innen zusammenbringt, um diskriminierungskritische kulturelle Bildung zu erproben. Shanti ist seit 2017 Lehrbeauftragte in akustischer Kunst. Weitere Projekte in kultureller Bildung und Kunstvermittlung sind My Radiophonic Spaces, Haus der Kulturen derWelt, 2018; Future Sounds, Akademie der Autodidakten, Ballhaus Naunynstr 2019 und Caring for Conflict I & II, District School Without Center, 2017 – 2019. Seit Mai 2019 ist sie Co-Leiterin des von Carmen Mörsch gegrundeten Schule und Critical Race Projekt: Die Remise.

 


Forschungsinteressen:

 

  • Strategien der Widerstand und Survival von Frauen*of Colour in Sound Making
  • Technologien und Empowerment
  • Decolonial Listening
  • Diskriminierungskritische Sound Studies Vermittlung

 

 


Aktuelle Vorträge:

 

  • 11/2020 (bevorstehend): "Repräsentation und popüläre Musik im Klassenunterricht", Interdisziplinäres Symposium: Politische Musik als Handlungsfeld politischer und musikalischer Bildung Hanse-Wissenschaftskolleg, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg.                               
  • 07/2020: Kritische Freund*in, lab.Bode FORTBILDUNGSPROGRAMM, Staatliche Museen zu Berlin
  • 06/2020: Kurzvortrag „Potenziale der musikalischenVermittlungsarbeit aus post- und dekolonialer Perspektive“ Vielfalt zum Klingen bringen – wie kann Musik den Zusammenhalt in der Einwanderungsgesellschaft stärken? Stiftung Friedliche Revolution, Leipzig

 


Veröffentlichungen:

 

 


Vorträge, Moderationen, Diskussionsveranstaltungen: 

 

  • 03/2020: Vortrag ‘A Decolonised Listening: Problems and Possibilties’,
    Sound / Music / Decoloniality: A Research Colloquium, Maynooth University, Ireland.
  • 01/2020: Panelist*in, (AT) ‘Machtverhältnisse und Kulturinstitutionen:
    Wissenschaft und Praxis', Brücke After Hours. Brücke-Museum, Dahlem Berlin.
  • 11/ 2019: 'Vermittlungsprozesse als Empowerment / kritische Haltung in der kulturvermittelnden Praxis', Performing Arts Programm Berlin Fachtag zum Thema Kulturvermittlung in der freien Szene: „Community Building und Besucher*innen-Forschung“, LAFT Landesverband freie darstellende Künste Berlin e.V. , Berlin.
  • 11/2019: Keynote: 'A Decolonised Listening', "Decolonizing Research Methodologies in Music and Gender Studies: Strategies for Practical Application and Action", Georg-August-Universität Göttingen
  • 10/2017: Panelist and Artist Talk, An Embodied Laboratory for Song, JW3, London Judaica http://urbanresearchtheater.com/judaica-calendar/
  • 07/2017: Exotic Bird in the Corner: Self-exoticism and Music Education, Activating Inclusive Sound Spaces, University of Huddersfield, UK https://inclusivesoundspaces.wordpress.com/
  • 06/2017: Voicing Up (performative paper) Out of Space, University of Copenhagen, Sound Studies Lab, Denmark https://artsandculturalstudies.ku.dk/Calendar/2017/out-of-space/
  • 05/2017: Exotic Bird in the Corner: Self-exoticism and cultural appropriation, Creating Music Across Cultures, Istanbul Technical University, Center for Advanced Studies in Music (MIAM), Turkey
  • 05/2017: Voicing Up (performative paper) Sonic Cyberfeminisms, University of Lincoln, UK https://soniccyberfeminisms.wordpress.com/
  • 01/2017: Voices from the margins (panel) at Vocality / Instrumentality, University of Huddersfield, UK. https://vocalityinstrumentality2017.wordpress.com/
  • 11/2016: Exotic Bird in the Corner (performance lecture) Sound:Gender:Feminism:Activism WHITE NOISE, London College of Communication, CRiSAP UK. https://vimeo.com/channels/sgfa2016
  • 09/2016: Panel : The Artist Role in Society, Creating and Re-Creating Reclaim The Beats Festival

 


  • Aktuelle künstlerische Projekte

     

    • Juli 2020: A Perfect Fit, Radio Stück, Untraining The Ear, Savvy Contemporary, Berlin
    • März 2019 - today: Co-leitung Die Remise https://www.dieremise.org/
    • März 2019 - Juni 2019: Spielleitung Future Sounds Ballhaus Naunynstr, Berlin http://ballhausnaunynstrasse.de/auffuehrung/66636499
    • November 2018: Radio Making, Radiophonic Spaces: My Radiophonic Spaces Haus der Kulturen der Welt, Berlin https://www.hkw.de/de/programm/projekte/veranstaltung/p_144564.php
    • September 2018: Sonic Cyberfeminisms Residency Wysing Arts Centre https://cargocollective.com/soniccyberfeminisms/
    • Juni 2018: Research Project and Sound Installation, Hearing Now, Berlin https://latenightsinsquatbars.org/events/
    • September 2017 – Mai 2019: Caring for Conflict I and II, Kitchen Worlds und Radiokörper District, Berlin http://www.district-berlin.com/en/caring-for-conflict/
    • März 2016 - heute: Radio Show - Hidden Stories, 88.4FM, Berlin https://www.mixcloud.com/hiddenstories/stream/

     


    Lehrveranstaltungen und Workshops (Auswahl)

     

    • Wintersemester 2020/2021, Popular Music Studies und kritische Vermittlungsarbeiten
    • Sommersemster 2020, Feminismen und akustische Künste: Eine Einführung, eine Aufarbeitung
    • Gast Lehrauftrag, November 2019, Data Justice – Künstliche Intelligenz und Diskriminierung – Fokus Active Listening, Fachhochschule Potsdam, University of Applied Sciences.
    • Wintersemester 2019/2020, Das Verlernen des Zuhörens als Praxis, Institut der Musikwissenschaft, Theorie und Geschichte der populären Musik
    • Sommersemester 2019, (Zu)hören als Praxis, Institut der Musikwissenschaft, Theorie und Geschichte der populären Musik
    • Wintersemester 2018/2010, (Zu)hören als Praxis, Hochschule der bildenden Kunst Braunschweig
    • Wintersemester 2017/2018, Decolonial Sound and Radio, Hochschule der bildenden Kunst Braunschweig