Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Medienwissenschaft

Humboldt-Universität zu Berlin | Institut für Musik­wissen­schaft und Medien­wissen­schaft | Medienwissenschaft |  ↳ Medientheorien | Kolloquium | Wolfgang Ernst / Martin Carlé / Karl-Heinz Frommolt: Archäologie des Akustischen: Sirenen

Wolfgang Ernst / Martin Carlé / Karl-Heinz Frommolt: Archäologie des Akustischen: Sirenen

Was
  • Kolloquium „Medien, die wir meinen“
Wann 14.07.2004 von 18:00 bis 20:00 (Europe/Berlin / UTC200) iCal
Wo Sophienstraße 22a, R. 0.01 (Medientheater)

Einerseits spielt sich die kulturelle Erinnerung an die Sirenen Homers im Reich der Philologie ab. Andererseits resultierten Versuche, vokalhaltige Stimmphänomene apparativ zu erzeugen, in der von-Helmholtzschen Doppelsirene. Von daher war der Expedition an den Golf von Salerno im April 2004 das Szenario einer doppelten Analyse vorgegeben: von Stimmen und Erzählung einerseits, Akustik und Messung andererseits. Das Forschungsteam ging vor Ort der Vermutung nach, daß die Sirenen mehr als ein literarisches Motiv sind und ihm vielmehr eine reale Spur (eine Spur des akustisch Realen) zugrundeliegt. Ob diese Spur eine heiße ist, wird die Präsentation im Medientheater enthüllen.