Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼
 

Humboldt-Universität zu Berlin - Medienwissenschaft

Humboldt-Universität zu Berlin | Institut für Musik­wissen­schaft und Medien­wissen­schaft | Medienwissenschaft |  ↳ Medientheorien | Kolloquium | Stefan Höltgen: OPEN HISTORY_ – Zur Archäologie der frühen Mikrocomputer und ihrer Programmierung (Vortrag)

Stefan Höltgen: OPEN HISTORY_ – Zur Archäologie der frühen Mikrocomputer und ihrer Programmierung (Vortrag)

Wann 10.07.2019 von 18:00 bis 20:00 (Europe/Berlin / UTC200) iCal
Wo Medientheater (EG, Raum 0.01)

In einem halbstündigen Vortrag stellt Dr. Stefan Höltgen seine gerade fertig gestellte zweite Dissertationsschrift im Fach Informatik vor. Nach einem Überblick über die Arbeit werden der theoretische, methodische und didaktische Ansatz der Computerarchäologie erörtert und an einem Kapitel der Dissertation vorgestellt: Wie sind unterschiedliche Ansätze der Software Preservation vausn informatischer und medienwissenschaftlicher Perspektive zu bewerten? Hierzu wird der Aufbau und die Arbeitsweise von Software-Emulatoren kritisch diskutiert und die besondere Bedeutung von Emulationsfehlern in ihren negativen wie positiven Konsequenzen reflektiert. Die Vorstellung eines im Rahmen der Arbeit durchgeführten Lehrprojektes, bei dem Software Preservation im praktischen und theoretischen Hintergrund standen, schließen die Vorstellung ab. Ein Ziel der Arbeit soll sein, die Gemeinsamkeiten von Teilgebieten der Informatik und der Medienwissenschaft zu akzentuieren und für weitergehende Forschungs- und Lehrkooperationen fruchbar zu machen.