Humboldt-Universität zu Berlin - Medienwissenschaft

Soirée mit Horst Völz, Frank Winkler & Wolfgang Ernst

  • Was Kolloquium „Medien, die wir meinen“
  • Wann 05.05.2010 von 18:00 bis 20:00 (Europe/Berlin / UTC200)
  • Wo Sophienstraße 22a, R. 0.01 (Medientheater)
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

Im Jahre 1930 hielt Albert Einstein zur Eröffnung der Berliner Funkausstellung eine Rede, die sich wie das Programm einer Medienarchäologie avant la lettre liest. Seitdem sind 80 Jahre vergangen, die von dramatischen Epochenwechseln der Medienkultur, ihrer Epistemologie und Techniken gekennzeichnet waren. Zeitzeuge dieser Epoche ist Professor Horst Völz, der das glorreiche Handwerk des Rundfunkmechanikers noch elementar gelernt hat, später die Elektronik magnetischer Speicher wesentlich fortentwickelte, sich dann als Informationstheoretiker an der Humboldt-Universität zu Berlin habilitierte und schließlich als Gründungsdirektor des Zentralinstituts für Kybernetik und Informationsprozesse in Berlin den vielzitierten Umbruch vom „Analogen“ zum „Digitalen“ miterlebte und mitprägte. Wolfgang Ernst (Lehrstuhl Medientheorien) und Dr. Frank Winkler von der Technischen Informatik in Berlin-Adlershof gestalten einen universitätsöffentlichen Gesprächsabend mit Horst Völz zu Fragen der Medienkultur des 20. Jahrhunderts aus der Perspektive des jungen 21. Jahrhunderts.