Humboldt-Universität zu Berlin - Medienwissenschaft

Humboldt-Universität zu Berlin | Institut für Musik­wissen­schaft und Medien­wissen­schaft | Medienwissenschaft |  ↳ Medientheorien | Kolloquium | Sara Santarelli: Die Entwicklung der Filmmontage von der Moviola zum Avid – Welchen Einfluss hatte die Digitalisierung des Schnitts auf das Medium Film?

Sara Santarelli: Die Entwicklung der Filmmontage von der Moviola zum Avid – Welchen Einfluss hatte die Digitalisierung des Schnitts auf das Medium Film?

  • Was Kolloquium „Medien, die wir meinen“
  • Wann 10.06.2009 von 18:00 bis 18:00 (Europe/Berlin / UTC200)
  • Wo Sophienstr. 22a, Raum 0.01 (Medientheater)
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

Das Ende des 20. Jahrhunderts erlebte einen massiven Medienumbruch, die Digitalisierung. Die Digitalisierung hielt in allen Bereichen der Medien Einzug.
Auch das wohl letzte analoge Artefakt, der Film, blieb von der digitalen Revolution nicht verschont. Im Bereich der Postproduktion hat sich der digitale Schnitt durchgesetzt und an Schneidetischen, wie Moviola und Steenbeck, erfreuen sich nur noch Nostalgiker.

Um 1989 wurde der digitale Schnitt für die Postproduktion eingeführt. Während damals der Film mechanisch (destruktiv) geschnitten wurde, wird er gegenwärtig digitalisiert und am Computer (virtuell) mit Hilfe von Schnittprogrammen montiert.

Gibt es durch die Digitalisierung einen Wandel von Dramaturgie und Gestaltung im Montageprozess? Welchen Einfluss hatte der Übergang vom analogen zum digitalen bzw. vom mechanischen zum elektronischen Schnitt auf die Gestaltung bzw. Ästhetik von Filmen? In welcher Weise wirken sich die unterschiedlichen Arbeitsmaterialien (kinematographischer/ elektronischer Träger), Arbeitsgeräte (manuell-mechanische/ elektronische Apparate) und die mit ihnen verbundene Arbeitsorganisation (handwerkliche/ automatisierte Arbeitsweise) auf die filmischen Ausdrucksmöglichkeiten im Bereich der Filmmontage aus? Wie beeinflusst das virtuelle Schneiden die Wahrnehmung des Cutters? Dies sollen zentrale Fragen meiner Arbeit sein.

Der erste Teil meiner Arbeit wird von der technische Entwicklung und Geschichte von Film und Filmmontage handeln, während ich mich schließlich im zweiten Teil der Frage widme, welchen Einfluss die Digitalisierung der Montage auf das Medium Film hatte.