Humboldt-Universität zu Berlin - Medienwissenschaft

Humboldt-Universität zu Berlin | Institut für Musik­wissen­schaft und Medien­wissen­schaft | Medienwissenschaft |  ↳ Medientheorien | Kolloquium | Prof. Dr. Gerhard Dohrn-van Rossum: "Rhythmen, Taktungen und Uhren. Moderne Missverständnisse" (Vortrag)

Prof. Dr. Gerhard Dohrn-van Rossum: "Rhythmen, Taktungen und Uhren. Moderne Missverständnisse" (Vortrag)

  • Wann 03.02.2016 von 14:00 bis 16:00 (Europe/Berlin / UTC100)
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

In den Sozial-, Kultur- und Medienwissenschaften gilt die Einführung der mechanischen Uhr mit Recht als ein epochaler Vorgang an der Schwelle vom Mittelalter zur Moderne. Nun haben sich in modernen Beschreibungen des damit verbundenen Wandels der Zeitmesstechniken und des Zeitbewusstseins bei prominenten Autoren (Max Weber, Werner Sombart, Marshall McLuhan, Michel Foucault) in einer Art Abschreibesystem Irrtümer und Fehleinschätzungen verfestigt, die erklärt und entwirrt werden sollten, um medienwissenschaftlichen Analysen der Genealogie von Rhythmen und Taktungen historisch solidere Grundlagen zu geben.