Humboldt-Universität zu Berlin - Medienwissenschaft

Paul Feigelfeld: Kryptologozentrismus um 1600

  • Was Kolloquium „Medien, die wir meinen“
  • Wann 16.06.2010 von 18:00 bis 20:00 (Europe/Berlin / UTC200)
  • Wo Sophienstraße 22a, R. 0.01 (Medientheater)
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

Kryptologozentrismus um 1600 – Zur Entstehung der Buchstabenalgebra zwischen  Camera obscura und Cabinet Noir

Der Vortrag betrachtet die Zusammenhänge zwischen Filippo Brunelleschis und Leon Battista Albertis Arbeiten zur Zentralperspektive, Gutenbergs Setzerkästen und Albertis Kryptologie als notwendige Vorbedingung für François Viètes Entwicklung einer «règle infaillible» zur Kryptoanalyse einerseits und der Buchstabenalgebra in „In artem analyticam Isagoge“ [1591] andererseits. Im Übergang von der Kultur- zur Medientechnik entsteht so das eigentliche Signum der neuzeitlichen Wissenschaft: die Formel.