Humboldt-Universität zu Berlin - Medienwissenschaft

Humboldt-Universität zu Berlin | Institut für Musik­wissen­schaft und Medien­wissen­schaft | Medienwissenschaft |  ↳ Medientheorien | Kolloquium | Johann Kroier: "Gibt es ein elektronisches Musikdesign? Vom BBC Radiophonic Workshop lernen."

Johann Kroier: "Gibt es ein elektronisches Musikdesign? Vom BBC Radiophonic Workshop lernen."

  • Wann 05.12.2012 von 18:00 bis 20:00 (Europe/Berlin / UTC100)
  • Wo Georgenstraße 47, R. 0.01 (Medientheater)
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

Gibt es ein elektronisches Musikdesign? Jüngere Veröffentlichungen zur Geschichte der elektronischen Musik werfen ein neues Licht auf diese selten gestellte Frage. Der BBC Radiophonic Workshop gehört dabei sicher zu den herausragenden Pionieren des Mediendesigns auf klanglich-musikalischem Gebiet. Ausgehend von der Kontextualisierung dieses Studios in der Utopie-Geschichte der Moderne werden Ansätze der Nachkriegszeit vorgestellt, welche die Frage der Gestaltung zwischen Sounddesign, funktionaler Musik und "sonic branding" mit elektronischen Mitteln neu zu beantworten versuchten.


Daraus ergeben sich Konsequenzen für das Verständnis der Materialität und Kulturalität von Klang und Musik (Akusmatik, Tonalität, "Humanizing"), ebenso wie des prekären kulturellen Status der Elektronischen (oder Tonband-?) Musik zwischen Alterität und Funktionalitätserwartung. In Anlehnhung an den architekturtheoretischen Klassiker "Learning from Las Vegas" werden einige Thesen über das Gelingen oder Scheitern dieser Utopie zur Diskussion gestellt.


Neueste Erkundungen des Vergleichenden Musikwissenschaftlers, Historischen Urbanisten und Komponisten Johann Kroier über den Zusammenhang von elektronischer Musikpraxis, historisch-kultureller Klangforschung und Medienästhetik.