Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Medienwissenschaft

HUMAN UPGRADE / BRIGHTER THAN A THOUSAND SUNS

Wann 08.02.2017 von 18:00 bis 20:00 (Europe/Berlin / UTC100) iCal

Am 8.2.17 stellt die Künstlerin Susanna Hertrich ihre Arbeiten und Projekte vor, die sich an den Schnittstellen von Kunst, Technologie und Körpern bewegen und Medien als „extensions of man“ im mehrfachen Sinne wörtlich nehmen.

 
 
Susanna Hertrich lebt und arbeitet in Berlin und Basel. Sie hat in London, Düsseldorf und der Tokio studiert und 2008 den Master Abschluss des Royal Collage of Art in London erhalten. Ihre Arbeiten werden international ausgestellt u. a. im Hessischen Landesmuseum Darmstadt, Haus der Kulturen der Welt (Berlin), Marta Herford, CAFA Art Museum (Peking), EMAF European Media Art Festival (Osnabrück), NODE Digital Arts Forum (Frankfurt) und EMPAC (Troy, New York). Ihre Arbeiten sind in namhaften Publikationen erschienen, zuletzt in «Climates: Architecture and the Planetary Imaginary» Hrsg. Columbia Books on Architecture, Columbia University (Lars Müller Verlag, Zürich). Susanna Hertrich hat mehrere internationale Stipendien erhalten und an Künstlerresidenzen teilgenommen, der letzte Gastaufenthalt war 2015 an der Villa Kamogawa des Goethe Instituts in Kyoto.
Neben ihrer künstlerischen Tätigkeit ist Susanna Hertrich als Research Associate am Institut Experimentelle Design- und Medienkulturen der Hochschule für Gestaltung und Kunst FHNW tätig, wo sie zusammen mit Shintaro Miyazaki, das vom SNF geförderte künstlerische Forschungsprojekt «Sensorium des Animalischen» durchführt. 

www.susannahertrich.com