Humboldt-Universität zu Berlin - Medienwissenschaft

Martin Carlé: " Verzeitlichung des Unsäglichen" (Dissertation)

  • Wann 16.12.2015 von 18:00 bis 20:00 (Europe/Berlin / UTC100)
  • Wo Georgenstraße 47, R. 0.01 (Medientheater)
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

Verzeitlichung des Unsäglichen — mit der Polysemie solch allusiven Titels in die Verlängerung eines Promotionsverfahrens zu treten, mag bald vermuten lassen, dass hier etwas Unbestimmtes, schwer Sagbares programmatisch verstetigt oder ein misslicher Zustand autoreflexiv auf die lange Bank verschoben werden möchte. Es geht jedoch im Gegenteil darum, den medienreflektierten Aufbruch zu modulierender Musik im antiken Griechenland als ein zeitkritisches Umspielen des Irrationalen (ἄρρητον) begreifbar zu machen — oder im Untertitel darum, die temporale Programmatik der "Dynamis" des Aristoxenos als maßlose Systematik im melodischen Potenzraum der Harmonie zu verstehen. Ein nicht ganz voraussetzungsloser Parforceritt durch das nun lange währende Projekt wird wesentliche Relaisstationen des Arguments im Sinne eines Gesamtüberblicks ansteuern. Wer sich einstimmen möchte, besuche den "Vortrag zur „mnemischen Feier“ »Zeit für Medien: 10 Jahre Medienwissenschaft an der HU«"[1]; wer sich vorbereiten möchte, lese "Vom Welten der Harmonia zu den musikmathematischen Elementen von Platons Methexis"[2]. Wer einfach so kommt, sei eingeladen, über die zeitverschlingende Erweiterung der Methodik zu einer 'Doppelt Negativen Medienarchäologie' mitzudiskutieren, die zum Nachweis einer epistemogenen Rolle der antiken Musiknotation für die Logik der aristoxenischen Programmatik unerlässlich wurde und so positivistisch wie operativ als nötig ins Feld geführt werden soll.

 

[1] https://www.musikundmedien.hu-berlin.de/de/medienwissenschaft/medientheorien/zeit-fuer-medien-carle.pdf

 

[2] Carlé, Martin. “Vom Welten Der Harmonia Zu Den Musikmathematischen Elementen von Platons Methexis.” In Platon Und Die Mousiké, edited by Dietmar Koch, Irmgard Männlein-Robert, and Niels Weidtmann, 2:8–54. Antike-Studien. Tübingen: Attempto-Verlag, 2012.