Humboldt-Universität zu Berlin - Medienwissenschaft

Humboldt-Universität zu Berlin | Institut für Musik­wissen­schaft und Medien­wissen­schaft | Medienwissenschaft |  ↳ Medientheorien | Kolloquium | Eva-Maria Raffetseder: "Formationen des Wissens in Prozessmanagementsystemen am Beispiel von Salesforce" (Arbeitstitel der Masterarbeit)

Eva-Maria Raffetseder: "Formationen des Wissens in Prozessmanagementsystemen am Beispiel von Salesforce" (Arbeitstitel der Masterarbeit)

  • Wann 09.12.2015 von 18:00 bis 20:00 (Europe/Berlin / UTC100)
  • Wo Georgenstraße 47, R. 0.01 (Medientheater)
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

Die Vermessung und Steuerung durch Algorithmen setzt sich in Leben und Arbeit zunehmend durch. Leistung und Sprache werden erfasst, quantisiert und prozessiert, um möglichst alle Abläufe regelbar zu machen. Diese umfassende Entwicklung zeigt sich besonders an der nahezu ubiquitären Verwendung von Prozessmanagementsystemen. Umso dringlicher scheint ein medienarchäologischer Blick durch die Oberflächen solcher Programme.

In dieser Arbeit wird daher der explorative Versuch unternommen, die medienarchäologische Methode auf Salesforce, ein typisches Prozessmanagementsystem, anzuwenden. Da der Zugang zu diesem System nur über die Cloud möglich ist, wird die Frage aufgeworfen, inwieweit die zugrundeliegende Hard- und Software für den Forschenden eine „Black Box“ und „monolithisch“ bleiben muss. Welche Möglichkeiten bieten sich hier noch, um Licht auf die technische Struktur von Salesforce zu werfen?

Überprüft werden soll weiterhin, ob die medienarchäologische Methode selbst bei erschwertem Zugang zur technischen Struktur nicht dennoch analytisch wirksam werden kann, indem als komplementärer Strang die in Salesforce eingeschriebenen Formationen des Wissens, die Aufzeichnungs- und Steuerungspraktiken von Arbeit, wie sie zu Beginn des 20. Jahrhunderts bei Taylor und Gilbreth zur Formulierung und Formalisierung kommen, ahistorisch kurzgeschlossen werden.