Humboldt-Universität zu Berlin - Medienwissenschaft

Humboldt-Universität zu Berlin | Institut für Musik­wissen­schaft und Medien­wissen­schaft | Medienwissenschaft |  ↳ Medientheorien | Kolloquium | Prof. Dr. Horst Völz: "Versuch zur Universalität von Komprimieren" (Vortrag)

Prof. Dr. Horst Völz: "Versuch zur Universalität von Komprimieren" (Vortrag)

  • Wann 28.01.2015 von 18:00 bis 20:00 (Europe/Berlin / UTC100)
  • Wo Georgenstraße 47, R. 0.01 (Medientheater)
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

 

Von den physikalischen Grundlagen (Urknall) über Chemie, Genetik, Neurobiologie, Sprache, Gedächtnis, Schrift, Bild, Film usw. bis hin zur elektronischen Technik hat das Komprimieren grundlegende Bedeutung. In allen diesen Fällen gibt es zwei Extreme der Beschreibungen und Gesetze, nämlich die möglichst vollständige und die extrem komprimierte Darstellung. Zwischen beiden gibt es zwei weitgehend unabhängige Hauptmethoden des Überganges, nämlich verallgemeinerte Klassifikation und Axiomatik, einschließlich einiger dazu gehörender Abwandlungen. Mit dem Vortrag werden die Varianten, Möglichkeiten, Anwendungen, Vor- und Nachteile der Betrachtungen sowie die Grenzen dieser grundlegenden Analyse aufgezeigt. Bei den komprimierten Fassungen ergeben sich umfangreiche Bezüge zu den Medieneigenschaften.