Humboldt-Universität zu Berlin - Medienwissenschaft

Dr. Ralf Bülow: "Logik zur Sprache gebraucht"

  • Was Kolloquium „Medien, die wir meinen“
  • Wann 30.11.2011 von 18:00 bis 20:00 (Europe/Berlin / UTC100)
  • Wo Sophienstraße 22a, R. 0.01 (Medientheater)
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

Jahrhundertelang beschränkte sich Logik auf die klassische Syllogistik. Im 20. Jahrhundert wurden die moderne Aussagen- und Prädikatenlogik definiert und grundlegende metamathematische Sätze bewiesen, z.B. zur Vollständigkeit. Mit Erweiterungen der normalen Prädikatenlogik lassen sich auch komplexere Aussagen der natürliche Sprache formalisieren. Der Vortrag möchte vergessene oder versteckte Winkel der formalen Logik beleuchten und, sofern es die Zeit gestattet, ebenso Halbgötter wie Alan Turing oder Kurt Gödel.

Bio

Dr. Ralf Bülow, geboren 1953 in Gelsenkirchen, studierte Informatik, Mathematik und Philosophie in Bonn. Er schrieb seine Diplomarbeit über ein Thema aus der Künstlichen Intelligenz und seine Dissertation über eines aus der mathematischen Logik. Von 1985 bis 1990 arbeitete er am Deutschen Museum und in den frühen 1990er Jahren als Wissenschafts- und Technik-Journalist. Seit 1996 war er an zahlreichen Ausstellungen über Computer, Weltraumfahrt, Astronomie und Physik beteiligt. Zuletzt wirkte er beim Aufbau des im Juni 2011 eröffneten Computermuseums der Fachhochschule Kiel mit.