Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼
 

Humboldt-Universität zu Berlin - Medienwissenschaft

Benjamin Heidersberger: "Van Gogh TV - Piazza virtuale"

Wann 21.11.2012 von 18:00 bis 20:00 (Europe/Vienna / UTC100) iCal
Wo Georgenstraße 47, R. 0.01 (Medientheater)

Vor 20 Jahren fand auf der documenta IX ein bahnbrechendes Medienexperiment statt. Fuer 100 Tage bestimmten auf ZDF/3sat die Zuschauer von zu Hause über Telefon die Inhalte der Sendungen. Die Künstlergruppe des Ponton European Media Art Labs um Karel Dudesek, Benjamin Heidersberger, Mike Hentz und Salvatore Vanasco hatte unter dem Namen Van Gogh TV fünfzehn verschiedene interaktive Sendeformate entwickelt, die unter reger Beteiligung der Zuschauer live ausprobiert wurden.

 

Noch vor dem Start des World Wide Web wurden Fragen von Multimedialität, Interaktivität, Individualität und Öffentlichkeit, Urheberschaft, vituellen Gemeinschaften und virtuellen Marktplätzen, Medienkonvergenz und Mediengesellschaft praktisch untersucht und damit Massenphänomene wie Facebook im Sinne der Brechtsche Radiotheorie vorweggenommen.

 

Benjamin Heidersberger zeigt mit einem Video einen Einblick in Piazza virtuale und bewertet aus heutiger Sicht das Experiment.