Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼
 

Humboldt-Universität zu Berlin - Musikwissenschaft

Vortrag von Tobias Robert Klein

Methode und Wahrheit - Zu einer Edition Gesammelter Briefe von Carl Dahlhaus

Weit über 10000 Briefe hat Carl Dahlhaus, ob seiner enzyklopädischen Belesenheit und intellektuellen Produktivität der wohl meistzitierte und diskutierte (deutschsprachige) Musikwissenschaftler seiner Generation im Laufe seines Lebens an Fachkollegen, Doktoranden, Freunde, Journalisten oder Verlage adressiert. Aus archivtheoretischer Perspektive fällt seine nicht selten auch stilistisch brillante Korrespondenz in die Jahrzehnte unmittelbar vor dem Ende des "postalischen Zeitalters" und dokumentiert die späte Blüte einer so nicht mehr bestehenden akademischen Kommunikationskultur. Einige dieser in eine gegenwärtige vorbereitete kommentierte Auswahledition aufzunehmende Schreiben, die sowohl zur (methodischen) Differenzierung und Ergänzung der aus den publizierten Schriften bekannten Positionen als auch zur Erhellung zahlreicher Konstellationen, Netzwerkbildungen und fachpolitischer Kontroversen beitragen, sollen nebst einigen Anmerkungen zur Anlage der Edition, zur Quellenlage und den Auswahlprinzipien vorgestellt werden. Das Herzstück der Präsentation bilden dabei bislang unbekannte Dokumente zum Entstehungskontext der soeben wieder neu aufgelegten "Grundlagen der Musikgeschichte" von 1977, die von den methodischen und ideologischen Grabenkämpfen im Post 1968‐Berlin ebenso wie von dem regen Verkehr mit Musikwissenschaftlern im Ostteil der Stadt oder den bereits 1973 artikulierten "Schwierigkeiten mit der Jaußschen Gleichsetzung von Werk‐ und Ereignisgeschichte" zeugen.

 

<---zurück