Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼
 

Humboldt-Universität zu Berlin - Musikwissenschaft

Erich von Hornbostel Audio Emergence Lab (HAEL)*

Zum Namenspatron: Der aus Wien stammende Erich von Hornbostel, geboren 1877, war promovierter Chemiker, der nach seiner Ankunft in Berlin Assistent von Carl Stumpf am Berliner Phonogramm-Archiv wurde. Nach der Habilitation bei Stumpf wurde er 1925 außerordentlicher Professor für Vergleichende und systematische Musikwissenschaft an der Berliner Universität.

Von Hornbostel ist einer der Gründerväter der Vergleichenden Musikforschung, der darüber hinaus auf den Gebieten der Gestaltpsychologie, Psychoakustik, Instrumentenkunde und Phonographie tätig war.

Die Nazis verboten ihm wegen seiner jüdischen Herkunft im April 1933 die Berufsausübung. Von Hornbostel emigrierte in die USA, kehrte aus gesundheitlichen Gründen nach Europa zurück und verstarb 1935 in Cambridge.

Die Leiterin des Menzel-Dachs, Prof. Dr. Ruth Tesmar, hat 2003 im Instituts-Sitz, dem Gebäude Am Kupfergraben 5, umfangreiche Murals mit Textzitaten aus den Schriften Hornbostels gestaltet.

 

*Die Einrichtung des HAEL erfolgt aus Mitteln der Förderlinie "Kontinuität exzellenter Forschung" im Rahmen des HU-Zukunftskonzepts "Bildung durch Wissenschaft - Persönlichkeit, Offenheit, Orientierung".