Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼
 

Humboldt-Universität zu Berlin - Medienwissenschaft

Liste der vorgesehenen ReferentInnen

Als ReferentInnen sind international und national eingeladen:

Barry Powell (University of Wisconsin, USA) Jesper Svenbro (CNRS Paris); der Musikwissenschaftler Ioannis Zannos (University of California / Santa Barbara); der Indogermanist Rudolf Wachter und der Klassische Philologe Joachim Latacz (Seminar für Klassische Philologie, Universität Basel); Ludwig Morenz (Ägyptologe, Universität Leipzig). Aus Berlin sind vorgesehen: die Medienwissenschaftler Friedrich Kittler und Wolfgang Ernst sowie der Gräzist Wolfgang Rösler (Humboldt-Universität Berlin).

Das Symposium bemüht sich um die aktive Beteiligung von Nachwuchswissenschaftlern aus dem In- und Ausland. Daher ergingen Einladungen an

den schwedischen Literaturwissenschaftler Thomas Götselius (Universtät Stockholm) sowie an den Ägyptologen Joachim Quack (PD, Freie Universität Berlin, Ägyptologisches Seminar); ferner an den Musikologen Martin Carlé (ebd.) sowie an Dr. Sandrina Khaled (Berlin).

Ausdrücklich eingeladen sind ferner eine Reihe von Experten zur Diskussionsteilnahme:

  • Patrick Bahners (Historiker, FAZ)
  • Bernhard Siegert (Lehrstuhl für Geschichte und Theorie der Kulturtechniken, Bauhaus-Universität Weimar, Fakultät Medien)
  • Roland Baumgarten (Altphilologe, Humboldt-Universität Berlin)
  • Raimar Stefan Zons (Germanist und Verleger, Paderborn)
  • Henning Wrede, Detlef Rößler und Veit Stürmer (Winckelmann-Institut der Humboldt- Universität zu Berlin)
  • Katharina Waldner (Universität Erfurt)
  • Frank Kammerzell (Seminar für Ägyptologie und Koptologie, Göttingen)
  • Ingeborg Baldauf, Dekanin der Philosophischen Fakultät III der Humboldt- Universität Berlin
  • Leonid J. Zhmud (St. Petersburg, z. Z. Wissenschaftskolleg Berlin)
  • Cornelia Vismann (Max-Planck-Institut für Europäische Rechtsgeschichte, Frankfurt/M.; z. Z. Wissenschaftskolleg Berlin)
  • Horst Wenzel (Institut für Deutsche Literatur, Humboldt-Universität zu Berlin)